Gospelchor auf den “Brettern, die die Welt bedeuten”

So viele Zuschauer wie bei der Premiere des Musicals „Die 10 Gebote“ in der ausverkauften Westfalenhalle in Dortmund wird Christoph Spengler beim Lighthouse Gospelkonzert mit Sicherheit nicht begrüßen können. Dennoch freut sich der Chorleiter auf einen vielseitigen und spannenden Abend am 21. Februar 2010 um 19 Uhr im höchstgelegenen Gotteshaus der Stadt.

6. Jahreskonzert des Lighthouse Gospelchors in Bad Oeynhausen

Gospelmusik hat spätestens seit dem US-Kinoerfolg „Sister Act“ 1992 den Durchbruch in zahlreichen Kirchengemeinden geschafft. Seit sechs Jahren begeistert der Lighthouse Gospelchor aus Löhne seine Zuhörer mit einem großen jährlichen Konzert. „Wir haben ein vielseitiges, spannendes Programm vorbereitet und freuen uns sehr auf den Abend mit unseren Zuhörern“, fiebert Chorleiter Christoph Spengler dem Konzert entgegen.

Ob Konzertbühne oder Altarraum – Spengler fühlt sich auf den unterschiedlichsten „Brettern“ zuhause. Erst im Januar begeisterte der Kirchenmusiker und Dozent für populäre Musik mehrere tausend Menschen in der ausverkauften Dortmunder Westfalenhalle. Dort feierte das Musical „Die 10 Gebote“ Premiere. Deutlich kleiner, aber nicht weniger spannend wird es am 21. Februar in Bad Oeynhausen-Bergkirchen, wenn der elf-köpfige Lighthouse Gospelchor das Kirchenschiff zum Groven bringt. Denn mit seinem breiten Repertoire aus Gospel, Rock, Pop, Jazz und Musical hält es die Besucher der Konzerte meistens schon bei den ersten Liedern nicht mehr auf ihren Plätzen.

Konzertkarten gibt es im Vorverkauf zu acht Euro unter der Telefonnummer 05731 – 24 00 11 oder auf der Website des Lighthouse Gospelchors unter www.Lighthouse-Gospel.de, Tickets an der Abendkasse kosten 10 Euro pro Person.

Kommentare sind geschlossen!