Sicherer Umgang mit SchülerVZ, Facebook & Co.

Wie wichtig Medienkompetenz im Zeitalter von SchülerVZ, Facebook & Co. ist, zeigte Thomas Kilian während des Teenie-Programms am 24. Oktober 2009 im Lighthouse. Im Gespräch fand die Gruppe der 13 bis 18-jährigen Jugendlichen heraus, wie leicht sich im Internet Daten verbreiten lassen und welche Maßnahmen es gibt, sich vor unliebsamen Folgen zu schützen. Themen wie “Cyber-Mobbing”, “Das Internet vergisst nie etwas” und “Schutz persönlicher Daten” waren nur einige Aspekte des rund zweistündigen Programms. Eine hilfreiche Anlaufstelle bietet die Website www.watchyourweb.de, die von der Fachstelle für Internationale Jugendarbeit e. V. herausgegeben wird. Kostprobe gefällig?

Weitere Videos zu diesem Thema:

Kommentare deaktiviert

Besuch aus Frankreich im Lighthouse

Eine Gruppe mit Jugendlichen aus der südfranzösischen Vereinigung hat am Montag, 6. April 2009 von 10:30 Uhr bis etwa 14:00 Uhr das Lighthouse besucht. Brigitte und die Teens haben sich an diesem Vormittag um unsere französischen Gäste gekümmert, gedolmetscht und versucht rüberzubringen, was Lighthouse für uns bedeutet.

Der Leiter der französischen Gruppe schreibt:

“I wish to thank you for your warm welcome in the name of our French group ! Thank you still for these last moments together. Your testimony had a true impact on our group. We shared your testimony during our big youth meeting last week (France-Belgium-Swiss), and if you are agree, I think that we shall maybe come to see you again with other young people next year!”

Darüber würden wir uns sehr freuen!

Kommentare deaktiviert

Klausurtag für Kinder- und Jugendarbeit

Beim Klausurtag für die Kinder- und Jugendarbeit im Lighthouse trafen am sich am 8. November 2008 rund 20 Lighthäus’ler, darunter auch viele Teenies und Jugendliche, um über die weiteren Programme für die junge Generation zu sprechen. Wir brauchen dringend Unterstützung für den Aufbau einer Jugendgruppe, um für die älteren Teenager ein regelmäßiges Programm anbieten zu können. Aber auch in anderen Altersgruppen sind weitere Mitarbeiter nötig, um für die “Schäfchen” (0-5 Jahre) und die Kids (6-11) regelmäßige Angebote während des Lighthouse Gottesdienstes sicher zu stellen.

In zwei Teams wurden die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen besprochen und über Lösungen nachgedacht. Wer sich mit einbringen möchte, kann sich bei Marit Neuberg (Kinder) und Thorsten Keller (Teens & Jugend) melden. Neue Termine für weitere Planungstreffen sind bereits geplant.

Kommentare deaktiviert